gelungen

Ich habe an verschiedenen Stellen schon einige Male was zu Readmill geschrieben, dem Network for Social Reading (irgendwie will mir dazu partout kein wirklich passender deutscher Begriff einfallen), das ich sehr schätze, aktiv nutze und als eine der wesentlichen zukünftigen Erweiterungen des klassischen Lesekontextes ansehe…

Aber lassen wir das mal beiseite. Darüber hinaus habe ich halt auch eine Vorliebe für gutes, adäquates und im Fall von Büchern manchmal auch kongeniales Design. Ich freue mich über ästhetisch Gelungenes in dem Umfeld digitaler Bücher, die oftmals einfach nur schlampig produziert werden.

Readmill...
 

Readmill hat seine Webseite überarbeitet und deutlich gelungener und attraktiver gemacht – gelungenes Design, das auf das Wesentliche fokussiert: den Inhalt.